Die Platane des Hippokrates

Index | Baumpflege

alle Bilder durch Mausklick vergrößerbar!

Platane des Hippokrates
Die Platane des Hippokrates...

Platane des Hippokrates
...wird nach 2000 Jahren gestützt

Gummibaum
Gummibäume sind nicht nur Zimmerpflanzen

Auf der griechischen Insel Kos, die zur Gruppe der Dodekanes-Inseln gehört, gibt es einen Baum, der laut Sage mehr als 2000 Jahre alt sein soll: die Platane des Hippokrates.

Kos ist mit 290 km und etwa 25.000 Einwohnern eine relativ kleine griechische Insel. Mehr als 500.000 Touristen kommen jährlich auf dieses in der südöstlichen Ägäis gelegene Eiland zu Besuch.

Der weltberühmte griechische Arzt Hippokrates wurde 460 v. Chr. auf dieser Insel geboren und hat dort revolutionäre medizinische Lehren verbreitet. Er soll diese Platane gepflanzt haben. Sie befindet sich im Zentrum der Hauptstadt Kos auf dem Platz zwischen der Burg und der Hadji-Hassan-Moschee.

Der Hauptstamm ist bereits völlig ausgehöhlt, nur ein schmaler Splintholzgürtel hält den Baum-Methusalem am Leben. Das wahre Alter dieser Platane kann daher nicht mehr exakt festgestellt werden. Seit über 150 Jahren versucht man, mit zahlreichen Eisenstangen und Marmorsäulen die weit ausladenden Äste und Sekundärstämme zu stützen.

Die Platane trägt nach wie vor grünes Laub; im heurigen Sommer (die Aufnahmen stammen vom Juli 2001) zeigten die Blätter jedoch deutliche Schwächesymptome:

  • Blattnekrosen (wahrscheinlich durch den Blattbräunepilz),
  • Punktnekrosen an den Blättern (Saugstellen, es konnten jedoch keine Platanennetzwanzen entdeckt werden),
  • Kleinblättrigkeit und Fahlfärbung.
  • Die Symptome deuten auf eine Wurzelschädigung, vermutlich auf eine Wurzelfäule hin.

Übrigens gibt es in der Stadt Kos auch einen Gummibaum (Ficus elastica), der ca. 3 m Durchmesser und 30 m (!) Höhe aufweist. Er ist daher als "Zimmerpflanze" wohl nicht mehr optimal geeignet...


hannes.krehan@stadtbaum.at